Archive for the 'Uncategorized' Category

15
Jul
10

Bilderrätsel – Vorsicht, off topic

In diesem Kurzfilm findet Ihr mindestens drei Geocacher (das sind die, von denen ich’s weiß). Einer ist sehr deutlich zu sehen, die anderen zwei eher im Hintergrund. Trackingnummern gibt es leider nicht.

11
Feb
10

In Kölle gelogged…

In Kölle gebützt…

So lautet das Motto des diesjährigen Rosenmontagszuges.

Letztes Jahr hatte der Fikki euch die Möglichkeit gegeben, eine im Kölner Rosenmontagsug mitfahrende TB-Nummer zu discovern. Es sollte eigentlich nur ein kleiner Jokus sein, und den geneigten Mitcachern auch an diesem Tage die Möglichkeit geben etwas zu loggen, da der Fikki diverse Dosen über Karneval „disablen“ muss.

Da diese Aktion regen Zuspruch erfuhr, möchte Fikki euch in dieser Session eine Coin zum discovern geben.  Das GC-Logo wird nicht zu übersehen sein, und da findet ihr auch den Code.

Als kleines Dankeschön bekommen die ersten drei Discoverer, welche die Coin am Rosenmontag loggen, eine Überraschung vom Fikki.

Wer noch nicht auf dem Rosenmontagszug war bekommt bei ausgeruested die richtigen Tipps.

Fikki findet es grossartig, daß im letzten Jahr soviele Karnevalsmuffel bundesweit den Zug geschaut haben, um diese Nummer zu entdecken. Und dann noch die „Mumblesche Schwarmintelligenz“ 😉

Dreimal Kölle Alaaf!

P.S. der abgebildete Wagen ist natürlich nicht DER Wagen, sondern der Prinzenwagen.

25
Dez
09

Gewinnspiel – Ein Jahr Veolore

Veolore feiert den einjährigen Geburtstag seines Blogs und verlost dazu ein paar schöne Geocoins. Genaueres findet ihr bei Veolore selber.

05
Okt
09

Augmented Reality

Vor Kurzem las ich das Buch „Halting State“, ein Science-Fiction-Wirtschaftskrimi von Charles Stross. aus dem Jahr 2007. Das die Geschichte selber mich nicht allzu sehr gefesselt hat, soll hier nicht das Thema sein (wahrscheinlich haben mich die zahlreich vorkomenden technischen Ausdrücke doch zu sehr verwirrt).

In dem Buch wird u.a. die Polizeiarbeit der Zukunft entworfen: Die Polizisten sind durch spezielle Brillen ständig mit dem so genannten „CopSpace“ verbunden, der ihnen Informationen zu Häusern, Straßen und sogar Personen liefert, die mit diesen Brillen anvisiert werden, also genau das, was die so genannte „Augmented Reality“ (AR) heute verspricht.

Was mich nun wirklich gefesselt hat, während ich dieses Buch las, war, dass die „Fiction“ immer mehr zu „Science“, also immer realer wurde, da gerade zur Zeit anscheinend große Fortschritte im Bereich der AR gemacht werden. AR ist in aller Munde, tatsächlich landen jede Menge Tweets in meinem Tweetdeck, die sich mit AR beschäftigen, während ich diesen Artikel schreibe. Nachdem die Android-Anwendungen zunächst die Nase vorne hatten, ist AR inzwischen auch auf dem iPhone angekommen. Hier dazu ein kleiner Artikel.

Für uns Geocacher ist nun interessant, dass man mit Wikitude die Möglichkeit hat, eigene Anwendungen zu schreiben (ich selber werde das wohl nie schaffen, aber ich weiß, dass genug Geeks unter uns sind, die sich direkt auf so etwas stürzen). Ein Beispiel sieht man hier:

Einige interessante Gedanken zu AR-Geocaching findet man hier.

Was mich aber wirklich begeistert (und was nun endlich die Verbindung zum oben beschriebenen Buch herstellt), ist dieser Clip hier:

(die Werbung bitte ignorieren; der Song ist Devil in Me von den 22-20s)

Ich kann mir sehr gut vorstellen, mit einer solchen „Brille“ auf dem Kopf irgendwann mal durch irgendwelche alten, verlassenen Gebäude zu schleichen. Die Cachesuche könnte sich dann noch mehr zu einem sogenannten Alternate Reality Game (ARG) entwickeln, als sie es teilweise schon ist. Wenn die Entwicklung der AR weiter so schnell voranschreitet wie bisher, kann es ja nicht mehr lange dauern 🙂

13
Aug
09

Offtopic – Fikkis Fotokiste

Bei der Dursicht eines alten Foto-Ordners ist dem kleinen Fikki folgendes aufgefallen:
1.   Auf keinem dieser Fotos ist ein, dem Fikki bekannter, Geocacher zu sehen.
2.  Fotos von Menschen, die nicht geocachen, sind immer Schwarz/Weiss
Schön, daß die Buntheit in Fikkis Leben dominiert.
06
Jul
09

Fikki – keine Zeit für nichts… gefilmt…

Damit ihr nicht denkt, daß der Fikki ausgewandert oder untergetaucht ist, hat der Fikki ein kleines Video erstellt, welches euch kurz zeigt warum der Fikki momentan keine Zeit für nichts hat.

Liebsten Gruß,

euer Fikki

29
Jun
09

Oh, diese Sucht

Als ich mit Geocaching anfing, sagte ich zu Fikki, ich würde auf meinen Wanderungen zwar Caches in der Umgegend einsammeln, aber nie nur wegen eines Caches an einen bestimmten Ort fahren. Damals lächelte Fikki nur müde. Es gibt ja auch solche praktische Kombinationen wie die Caches entlang des Rheinsteigs von Homer Jay oder die Listen des Landy-Teams für Römerkanal-Wanderweg oder Eifelsteig, da wandert man und findet nebenebei  noch ein paar Caches. Durch ein Bild https://i1.wp.com/img.geocaching.com/cache/log/3ea8170c-d6f6-429a-b126-c4caf95eb6f9.jpgauf der GC.com Startseite bin ich jetzt aber auf eine Doppel-5 in England aufmerksam geworden und überlege doch tatsächlich allen Ernstes, dort mal Urlaub zu machen. Aber es wäre doch echt übertrieben, nur für einen Cache soweit zu fahren/fliegen! Es gibt Grenzen! Naja, nachher habe ich ja noch genug Zeit, darüber nachzudenken, wenn ich nach Holland fahre; ich muss da noch zwei TBs abliefern. Außerdem gibt es da zwei Caches, die mich interessieren.

20
Apr
09

Schmalz und Marmelade

In diesen feinen Zutaten lässt es sich hervorragend baden:

Schmalz und Marmelade!

fikkism1

Es ist soweit:

Die Schweriner Lesebühne „Schmalz und Marmelade“ hat allen Mut
zusammengefasst um das heimische Mecklenburg – Vorpommern hinter sich zu
lassen, und auf grosse Deutschland-Tournee zu gehen.

(Dem gemeinen Kölner Geocacher könnten zwei Herren von der Lesebühne
vom Blog dosenfischer.de beziehungsweise dem Geocaching-Podcast
Dosenfischen – der Podcast“ bekannt sein.)

Nachdem Termine in den Weltstädten Bönen und Wuppertal festgezurrt wurden,
fragte sich der Fikki, ob die Künstler nicht aus Solidaritätsgründen eine
weitere Metropole in den Tourneeplan aufnehmen sollten.

Die Wahl fiel der Einfachheit halber auf Fikkis Heimatstadt Köln.

Da Köln eine Vielzahl von Auftrittsmöglichkeiten für ein solch wunderbar
unterhaltendes Programm bietet, einigte man sich darauf, im Umkreis von 50
Metern der ältesten Kirche Kölns aufzutreten.

Das  SEVERIN,  an der Severinskirche in der wunderschönen Kölner Südstadt,
wurde auserkoren, diese feine Veranstaltung zu beherbergen.

In dieser urigen Traditionsgastronomie spielten schon diverse hochdekorierte
Kabarettisten, Mundartkapellen und exzellente Nachwuchstalente. Auch
Pattevugel ehrte diesen Ort vor einigen Jahren mit dem Cache „Pralinenmädchen„, der immer noch aktiv ist.

Nun könnt ihr, liebe Kölner, den talentierten Menschen von „Schmalz und
Marmelade“ eine Freude bereiten, indem ihr am Freitag, den 24. April
zahlreich erscheint, und den Mecklenburgern mit viel Applaus das Heimweh
vertreibt!

Fikki hat sich gestern die CD des, nach einem fragwürdigen Brotaufstrich
benannten, Unterhaltungs-Kombinats angehört, und muss immer noch über die
berauschenden Stilblüten schmunzeln.

Ivalo hat übrigens versprochen, daß er, nach dem Auftritt, die
Finalkoordinaten von Enigma#1 mit aufs Autogramm schreibt.

Fikki freut sich jetzt schon auf den kommenden Freitag, denn so wird es ein
perfektes Wochenende:  Am Freitag Kultur und am Samstag Aufräumen und
Trödeln.

So startet also das kommende Wochenende:

Schmalz und Marmelade“

20:00 Uhr im

SEVERIN

Severinstrasse 28

50678 Köln

24
Feb
09

Inflationäre Bildbearbeitung

Auf PhotoFunia lässt man es optisch krachen. Hintergrundbild auswählen, eigenes Bild auswählen – und die Illusion ist fast perfekt.

Die in Sekunden erstellten Beispielbilder sagen mehr als tausend Worte.

photofunia-4bfdb

photofunia-5d207

Hier gibt es den Stream von Fikki, und hier könnt ihr eure eigenen Kompositionen erstellen.

Fikki ist begeistert!

18
Feb
09

mal wieder off-topic: neues cache-mobil für iphone-besitzer

Für alle iPhone-Begeisterten: unter  http://www.spiegel.de/video/video-51912.html kann man das Video über den Prototyp eines schnittigen,  iPhone-gesteuerten Elektroautos bewundern, den iChange. Leider wird dieser Wagen nicht in Serie gehen, aber cool isser. Das ideale Cachemobil der Zukunft? Mit größerer Ausrüstung wie einer Leiter könnte es allerdings etwas eng werden 😉




RSS BlogsAlongTheRoute

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Die kleine Galerie

Besucherzahlen

  • 87.382 Besuche