Archive for the 'Fikki-Filme' Category

26
Feb
10

In Kölle gelogged… – Nachwort…

Am 15. Februar war Rosenmontag. Auch dieses Jahr , so wie im vorherigen Jahr, konnte wieder ein Wagen des Rosenmontagszuges als TB, beziehungsweise als Coin gelogged werden.

Fikki ist überrascht, daß in dieser Session bis jetzt 80 aufmerksame Cacher die diesjährige Coin entdeckt haben.

Soviel Zuspruch hat der Fikki wirklich nicht erwartet.

Den ersten drei Discoverern, die am Rosenmontag gelogged haben, soll natürlich die versprochene Überraschung zukommen.

Deshalb die Bitte an

1. Tünnes und Hexe

2. Kleiner Nils

3. Stramon

dem Fikki eine Mail mit einer Postadresse zu senden, an die der Fikki „Fikkis erste Geocoin“ schicken kann.  – Huch! Jetzt ist es raus.

Dank Sepp und Berta von MyGeocoin.de bekommt der Fikki in naher Zukunft seine erste, eigene Geocoin.

Wird der Fikki nächste Jahr wieder so einen Zinnober veranstalten?

Der liebe Herr Honska hat es treffend in sein Log geschrieben:

„Letztes Jahr war´s Premiere,

dieses Jahr ist es schon Tradition,

ab nächstem Jahr wär´s dann BRAUCHTUM!!!“

Die diesjährige Coin kann natürlich weiterhin gelogged werden. Der Wagen wird vielleicht auf der Interkarneval ausgestellt, und aus diesem Grunde im Sommer noch mal früh morgens durch die Stadt zur Messe fahren.

06
Jul
09

Fikki – keine Zeit für nichts… gefilmt…

Damit ihr nicht denkt, daß der Fikki ausgewandert oder untergetaucht ist, hat der Fikki ein kleines Video erstellt, welches euch kurz zeigt warum der Fikki momentan keine Zeit für nichts hat.

Liebsten Gruß,

euer Fikki

13
Apr
09

Osterklettern – gefilmt…

Dieses traumhafte Frühlingswetter nutzten die Gefährten Forn, herrschroeder, mno2 und der kleine Fikki, um ein wenig Höhenluft zu schnuppern.

Das Video drehten wir, da die Herren doch etwas enttäuscht über die Größe der Zielobjekte waren. Dieses Gefühl konnte der kleine Fikki allerdings nicht teilen 😉

Sehet dies also als kleinen Ostergruß!

Jaa, es müsste lauten: „in diesem friedlicheN Bild“…

31
Mrz
09

Fikki bei Cache-Kontrolle gefilmt…

Die Sonne kitzelte den kleinen Fikki heute Morgen so herrlich in der plüschigen Nase, daß er endlich Lust bekam seinen Cache „daFikkiCode@night“ zu warten.

Damit er nicht so alleine ist hat er sich den Hund Mini eingepackt, und es ist auch noch ein Mensch mitgekommen, der das ganze filmen wollte. (Der hat das in New York auch schon getan.)

 

Es war ein herrlicher Tag! Lediglich eine Station war spurlos verschwunden. Das macht aber nichts, denn so wird die Runde noch ein  wenig verändert.

Morgen zieht der Fikki noch einmal los um die neue Station anzubringen und schaltet den Cache dann wieder frei.

In der Hoffnung, daß auch Ihr so einen feinen Tag hattet, wünscht der Fikki Euch eine sonnige Restwoche!

Euer Fikki

18
Mrz
09

Fikki cached in New York – Teil 2

Zum Abschluss der kleinen Stipvisite im Big Apple zeigt euch der Fikki noch den zweiten Teil des New York – Filmchens.

Liebsten Gruß aus der Stadt, die niemals schläft!

fkinypet

17
Mrz
09

Cachen im Big Apple!

fkiny6

„Fikki was as tough and romantic as the city he loved.

Behind his brown plush pelt was the caching power of a jungle dog.

New York was his town, and it always would be…“

frei nach Woody Allen

Cachen in New York ist wirklich etwas besonders. Gleich am ersten Tag gab es drei herbe Enttäuschungen, welche den kleinen Fikki glauben machten, daß hier nichts mit deutschem „Fachwissen“ auszurichten sei. Doch dann kam der erste Fund – welch ein Glück, denn Fikki hatte diverse Münzen dabei welche hier im Big Apple ausgesetzt werden wollten.

fkiny5

Den pawlowsch antrainierten Filmcontainer-Suchblick musste Fikki erst mal ablegen. Das New Yorker Äquivalent zur Filmdose ist  der „HideAkey“ – eine kleine, rechteckige Box mit Schiebeklappe und Magneten, die sogar eine Coin beheimaten, und sehr unauffällig platziert werden kann. Ist sie dann noch mit Camouflage versehen, wird sie praktisch unsichtbar.

Da fast alle Dosen, die Fikki gefunden hat, sehr gut getarnt waren, sei es durch Lackierung oder Beklebung, kann Fikki nur raten, die Augen wie in einem Suchbild wandern zu lassen, bis man den Fehler entdeckt. Viele Caches waren „Plain Sight Caches“ , was bedeutet, daß sie nicht versteckt sind, sondern für jeden zu sehen sind, und sich nur durch die Camouflage unsichtbar machen. Sehr spannend und oft auch sehr kreativ.

fkiny3

Ja, hier liegt eine Dose!

 

Baff war Fikki, als er mitten im Central Park einen Regular in den Pfoten hielt. Verdammt frech versteckt und er liegt dort schon seit zweieinhalb Jahren unversehrt.

Summa Summarum kann der Fikki das Cachen in Manhattan empfehlen. Allerdings ist die Gefahr groß, daß man auf irgendwelchen Überwachungsvideos landet – aber das stört den Fikki nicht, denn er lässt sich ja gerne beim cachen filmen:

Und jetzt schnappt sich der Fikki schnell ein Yellow Cab, denn die nächste Dose wartet schon….

fkiny4

Fortsetzung folgt…




RSS BlogsAlongTheRoute

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Die kleine Galerie

2769226

2716423

2690670

2619110

2611588

13442121

12702953

12647690

12612171

10577773

Mehr Fotos

Besucherzahlen

  • 86,114 Besuche